Fenz-Kunst-Raum Logo

12. September 2008 - 10. Oktober 2008

unbenannt
unbenannt
unbenannt
unbenannt
Wand

Ecken

1,99 aka David Jäger und Sebastian Georg Hesse


1,99 - David Jäger ist Absolvent der Alanus Hochschule und übernimmt den malerischen Teil des Duos. Detailaufnahmen von Lampenmasten, Klingelschildern, Gullydeckeln, als auch pornografische Motive dienen ihm als Vorlage. Mechanisch bearbeitet er diese Fotos bis zu deren Belastungsgrenze, löst Schicht um Schicht herunter, kratzt, schleift und läßt nur von ihm gewünschte Bildteile unberührt. Im Anschluß an diesen Prozess vollendet er das Bild zeichnerisch. Zumeist mit Tusche arbeitet er nun das tatsächliche Bild heraus. Mittels seiner unendlichen Phantasie gelingt David Jäger eine faszinierende Symbiose aus rudimentär vorhandener realistischer Abbildung und Malerei.
 
Sebastian Georg Hesse ist Autodidakt. Beton ist sein Material. Er ist der Formgeber der gemeinsamen Arbeiten. Seine langjährigen Erfahrungen im Bau von Skater-Rampen bilden die Grundlage für seine Objekte aus dem schwer zu beherrschenden Material. Diese Objekte entstehen in dem alleinigen Prozess des Gießens und bleiben im Anschluß unverändert. Form als auch Oberflächenstruktur stehen im Vorhinein fest. Nahezu meisterlich gelingt Sebastian Georg Hesse die Kohärenz zwischen runden und eckigen Formen zur gläsern porzellanartigen bis grobporigen rauhen Oberfläche in einem kontrollierten Prozess herauszuarbeiten.

Sebastian: "Beton, Häuser, Häuserecken, also das ist unser Lebensraum. Überall diese Häuserfluchten, Häuserschluchten und immer muß man um Ecken rum, um Häuserecken eben. David: " Naja und überall dieses nicht beachtete Zeugs. Sowas wie weggeworfene Kippenschachteln, aber eben auch so Details von installierten Dingen an Ampeln, am Bordstein, Straßenrand oder in Hauseingängen." Sebastian: "Und da war unsere Idee, das als Thema zu nehmen."

David: "Als Würdigung an all die formlosen, ungeschönten, undesignten Dinge und Ecken, die einen Großteil unserer täglichen Lebenswirklichkeit ausmachen." Sebastian: "Und das was bei unserer Zusammenarbeit herausgekommen ist, präsentieren wir jetz unter dem Namen Ecken." David: "Genau. Als das, was es ist - schlicht Ecken, nicht mehr und nicht weniger."